• HäkchenWebshop bewertet mit 4.9/5
  • HäkchenAusstellungsraum & Schaugarten
  • HäkchenLieferung ab Lager
  • Bewertung 4.9/5
  • Ausstellungsraum & Schaugarten
  • Lieferung ab Lager

Webshop bewertet mit 4.9/5

Ausstellungsraum & Schaugarten

Lieferung ab Lager

Abholung / Ausstellungsraum?
Bamboo Import-Logo

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Lara
24 / 06 / 2021
[post-views]

DIY

- Bauen Sie Ihr eigenes Bambus-Futterhaus

Wenn es etwas kälter ist, ist es gut, den Vögeln zu helfen, indem man etwas Saatgutmischung oder Fettkugeln in den Garten oder auf den Balkon legt. Sie können zum Beispiel auch ein Vogelfutter für Ihr Vogelhaus herstellen. Ein Vogelfutterhaus kann man leicht selbst herstellen. Der Sommer steht vor der Tür und das ist ein guter Zeitpunkt, um mit einem lustigen DIY zu beginnen. In diesem Blog zeigen wir Ihnen zwei verschiedene Vogelfutterhäuschen.

Für diese Basteleien braucht man nicht viel. Nehmen Sie ein Stück Bambus mit einem Durchmesser zwischen ø8 und 12 cm und möglichst vielen Knoten. Die Knoten zeigen, wo die verschiedenen Schalen platziert werden, so dass Sie den Vögeln verschiedene Dinge anbieten können. Sie können beide DIY's aus einem Meter Bambus herstellen. Wir verwenden hier diese Moso-Pfahl.  

Wir haben ein weiteres Video auf Instagram für diese DIYs, das Ihnen helfen wird, wenn es unklar ist.


Hängendes Boot

Zutaten:

- Bambus, ca. 30 cm

-       Japansäge

- Bohrmaschine

-       Bambusbohrer 8 mm

- Hammer und Meißel

- Schleifpapier

-       Schwarzes Palmseil

IMG 5338
DIY - Herstellung eines Bambus-Futters 6

Schritt 1. Bambus vorbereiten

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Bambus die vorgesehene Länge hat, und achten Sie darauf, dass an den Enden genügend Platz ist, um Löcher für das Seil zu bohren.

Schritt 2. Bambus spalten

Verwenden Sie die japanische Säge, um ein Stück an der Spitze zu sägen. Der Bambus muss waagerecht in der Mitte durchgeschnitten werden, also etwa auf halber Höhe ein Stück abschneiden. Nehmen Sie dann Meißel und Hammer, um den Bambus der Länge nach zu spalten. Wenn Sie keinen Meißel haben, können Sie dies auch mit einem stabilen Messer tun. Seien Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit vorsichtig. Mehr über diese Methode der Bambusspaltung finden Sie unter hier.

Schritt 3. Endbearbeitung der Kanten

Beim Spalten von Bambus kann es vorkommen, dass die Kanten ausgefranst sind. Abgesehen davon, dass dies nicht sehr schön aussieht, führt es auch zu Splittern. Sie können sie durch Schaben mit dem Meißel ausgleichen. Sie können auch die japanische Säge verwenden, um das Ganze zu vollenden. Verwenden Sie dann ein Stück Schleifpapier, um die Kanten wirklich glatt zu bekommen.

Schritt 4. Löcher bohren

Sehen Sie sich Ihre beiden Hälften an und entscheiden Sie, welche die obere und welche die untere Hälfte sein wird. Für die Oberseite bohren Sie ein Loch in die Mitte der beiden äußeren Seiten. Für die Bodenwanne bohren Sie zwei Löcher an den äußeren Seiten. Bohren Sie dann die beiden Löcher oben in den Bambus, damit Sie ein Seil waagerecht durchfädeln können.

Schritt 5. Seil einfädeln

Nun ist es an der Zeit, das Seil durch die Löcher zu fädeln. Je nachdem, wie hoch man es aufhängen möchte, nimmt man ein Stück Schnur. Nehmen Sie z. B. ein 50 cm langes Stück Schnur. Fädeln Sie diesen durch die beiden Löcher in der Schale. Dann, nach etwa 5 bis 10 cm, einen Knoten machen und durch das Loch im Dach ziehen. Achten Sie darauf, dass Sie dies auf beiden Seiten gleichzeitig tun, sonst wird Ihr Blech schief.

Schritt 6. Auflegen und auftanken!

Jetzt kannst du das Futterhäuschen aufhängen und mit Leckereien füllen! Das Video und das Foto zeigen, wie wir zwei Fettkugeln und etwas Saatgut verwendet haben.


Futterhaus

Dieser Futternapf ist fast noch einfacher. Sie können ein Stück Bambus verwenden, das Sie von der anderen Futterkrippe übrig haben. Für das Handseil können Sie auch das Seil verwenden, das Sie übrig haben.

Lieferungen

- Bambus, ca. 15 Zentimeter mit 1 Knoten

- Eine halbe Schale mit Bambus

- Bohrmaschine

-       Bambusbohrer 8 mm

- Lochsäge 38mm

-       Moso ø 3-4 100cm

-       Schwarzes Palmseil

IMG 5406
DIY - Herstellung eines Bambus-Futters 7

Schritt 1. Prüfen Sie Ihren Bambus

Manchmal gibt es ein Loch im Knoten. Daher ist es ratsam, den Bambus zuerst zu überprüfen, um sicherzustellen, dass der Knoten am unteren Ende nicht gebrochen ist. Die Halbschale erhält man, indem man ein Stück Bambus spaltet oder als Reststück bei der Herstellung eines Bambus-Pflanzgefäß.

Schritt 2. Löcher bohren

Wenn alles in Ordnung ist, können Sie mit dem Bohren der Löcher beginnen. Bohren Sie mit dem 8-mm-Bambusbohrer 1 Loch in die Oberseite des Bambus. Damit soll das Dach repariert werden. Auf der Rückseite bohren Sie ebenfalls 2 Löcher direkt nebeneinander. Sie dient zum Durchführen von Seilen, die an der Wand oder am Mast befestigt werden. Sie bohren auch ein Loch auf halber Höhe der Halbschale.

Schritt 3. Bohren des Zuführungslochs

Bohren Sie mit einer Lochsäge ein Loch in die Unterseite der Vorderseite des Bambusholzes. Verwenden Sie gegebenenfalls ein Stück Schmirgelpapier, um sie abzurunden.

Schritt 4. Herstellung einer Futterschale

Nehmen Sie das Stück Moso ø 3-4 und sägen Sie ein Stück von etwa 10 Zentimetern ab. Achten Sie darauf, dass eines der Enden des Stücks einen Knoten hat. Dann spalten Sie das Stück in zwei Teile, indem Sie mit Hammer und Meißel darauf einschlagen. Jetzt können Sie den Einfülltrichter in die Einfüllöffnung klemmen. Falls nötig, können Sie das Tablett mit etwas Klebstoff festkleben, falls es nicht an seinem Platz bleibt.

Schritt 5. Befestigung des Daches

Jetzt ist es an der Zeit, das Dach zu befestigen. Dieses Dach dient hauptsächlich als Regenschutz, ist aber auch gut geeignet, um größere Vögel davon abzuhalten, direkt von oben zu fressen. Das Dach lässt sich leicht befestigen, indem man ein Stück Schnur durch beide Löcher zieht und einen Knoten macht.

Schritt 6. Befestigung an Wand oder Pfosten

Nun können Sie ein Seil durch die beiden Löcher auf der Rückseite führen, um es an der vorgesehenen Stelle zu befestigen. Im Video ist zu sehen, dass er an einem Pfosten befestigt ist. Sie können die Futterbox auch mit einem Stecker und einem Haken an der Wand oder am Zaun befestigen. Befestigen Sie dann das Seil. Natürlich können Sie es auch einfach irgendwo hinstellen.

Jetzt müssen sie nur noch mit Vogelfutter gefüllt werden, und schon sind sie fertig!

Wirst du es auch schaffen? Zeigen Sie uns Ihre Ergebnisse auf soziale Medien!

Ideal-Logo
512px-Klarna_Payment_BadgePay logo paypalApple-Zahlungskarte

Bringing the Quality of Bamboo to Europe

Die Öffnungszeiten
Mo-Fr: 08:00-17:30 So: 09:00-15:00

Klicken Sie hier für die Öffnungszeiten an Feiertagen
Kompensieren Sie CO2 mit Bambus-Gutschriften
Allgemeine Bedingungen und Konditionen | Datenschutz und Cookie-Erklärung
Urheberrecht © 2012 - 2022
Chevron-Down
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram