• HäkchenWebshop bewertet mit 4.9/5
  • HäkchenAusstellungsraum & Schaugarten
  • HäkchenLieferung ab Lager
  • Bewertung 4.9/5
  • Ausstellungsraum & Schaugarten
  • Lieferung ab Lager

Webshop bewertet mit 4.9/5

Ausstellungsraum & Schaugarten

Lieferung ab Lager

Abholung / Ausstellungsraum?
Lara
21 / 12 / 2021

DIY

- Bambus-Weihnachtsbaum selber machen

Weihnachtszeit! Für viele ist dies die Zeit des Jahres. Der Geist der Weihnacht bringt uns alle zusammen. Haben Sie schon einen Weihnachtsbaum? Nicht jeder hat einen traditionellen Weihnachtsbaum. Das kann an Allergien liegen, aber Sie können sich auch bewusst für etwas Einzigartiges entscheiden. Lesen Sie diesen Blog, wenn Sie auf der Suche nach einem einzigartigen Weihnachtsbaum sind. Mit unserem Bambusbaum haben Sie einen echten Blickfang. Bringen Sie die Weihnachtsstimmung in Ihr Zuhause mit diesem Bambusbaum.

Verbrauchsmaterial für Stamm und Äste:

Für die Basis haben Sie 3 Möglichkeiten:

Werkzeuge:

  • Bohrer
  • Japansäge
  •  21 mm Bohrer
  • 10mm oder 15mm Bohrer
  •  Schleifpapier und/oder Schleifmaschine 

Schritt 1. Sägen auf Maß

Bei diesem Baum ist der oberste, kleinste Ast etwa 10 cm lang und der unterste, längste Ast ist etwa 100 cm lang. Wir werden 28 Zweige machen, also wird eine kleine Berechnung zeigen, dass jeder Zweig etwa 3,3 cm länger ist als der vorherige. Der kürzeste Zweig beginnt also bei 10cm, dann 13,3cm, 16,6cm, 19,9cm, usw. Aus ästhetischen Gründen ist es ratsam, den Bambus schräg zu sägen. Auf diese Weise erhalten Sie eine schöne Verzweigung.

Der Stamm sollte etwa 100 cm hoch sein. Da der Bambus nicht immer 100% gleich lang ist, empfiehlt es sich, das Tonkin-Rohr auf etwa 120 cm zu schneiden. Auf diese Weise haben Sie einen gewissen Spielraum. Bei Bedarf können Sie den oberen Teil abschneiden.

Foto 1 1

Schritt 2. Schaffung einer Basis

Nachdem die Zweige unseres Weihnachtsbaums fertiggestellt sind, ist es nun an der Zeit, den Sockel zu basteln. Hier wird der Kofferraum stehen. Es gibt 3 Möglichkeiten, dies zu tun. Bei jeder Methode wird der Stamm in den Sockel geklemmt. Wenn Sie es wirklich sichern wollen, können Sie natürlich immer eine Schraube schräg von oben durchstecken.

Weg 1.

Wir verwenden eine halbrunde Talusstange. Ich habe ihn bei etwa 30 Zentimetern abgesägt. Messen Sie dann etwa 15 cm (auf halber Strecke) ab. Jetzt ist es wichtig, den Durchmesser des Stammes am Boden zu überprüfen. Da dies manchmal variieren kann, ist es wichtig, dies zu überprüfen. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass Sie den richtigen Bohrerdurchmesser verwenden. Unsere Unterseite hatte einen Durchmesser von 11 mm, also haben wir den 10-mm-Bohrer verwendet. Beim Bohren in den Taluspol haben wir etwas weiter gebohrt. Auf diese Weise können Sie den Tonkin-Stamm in die halbrunde Stange einspannen, und schon ist Ihre Basis fertig!

Weg 2.

Der Moso-Stab ist ähnlich. Sie schneiden die Stange bei 30 cm ab. Aber eine Stange bleibt nicht einfach so stehen. Mit einer Schleifmaschine (oder von Hand mit Schleifpapier) können Sie den Bambus auf der Unterseite flach schleifen. Achten Sie darauf, nicht zu lange zu arbeiten, sondern schleifen Sie den Bambus genau ab, so dass er flach stehen kann. Dann machen Sie wie bei Methode 1 ein Loch mit dem richtigen Durchmesser, damit Sie den Stamm einklemmen können.

Weg 3.

Vielleicht haben Sie schon einmal mit Bambusplatten gearbeitet und haben noch ein Stück übrig. Wenn Sie ein Stück Plattenmaterial haben, das mindestens 20 mm dick und etwa 30x30 cm groß ist, können Sie daraus einen Sockel herstellen. Bohren Sie ein weiteres Loch mit geeignetem Durchmesser in die Mitte des Brettes. Hier können Sie den Kofferraum einspannen.

Schritt 3. Aufstellen des Baums

Jetzt ist es an der Zeit, den Weihnachtsbaum aufzustellen. Hierfür ist es wichtig, mit dem 21-mm-Bohrer ein Loch in der Mitte jedes Astes zu bohren. Für den letzten Schliff ist es gut, die Löcher glatt zu schleifen. Beginnen Sie mit dem längsten Ast und arbeiten Sie sich langsam nach oben vor. Sobald Sie einen Ast gebohrt haben, können Sie ihn auf den Stamm setzen. Achten Sie darauf, dass Sie es richtig einlegen: mit der schrägen Seite nach oben. Wiederholen Sie diesen Vorgang für jeden Zweig, bis Sie die Spitze erreichen.   

Schritt 4. Fertigstellung

Jetzt sind Sie eigentlich fertig, aber es gibt noch ein paar Dinge zu tun. Sie haben die Möglichkeit, den Deckel zu befestigen. Dann sind Ihre Äste wirklich fest. Im Prinzip ist dies nicht notwendig, da es sich um einen dekorativen Baum handelt, aber es ist praktisch, wenn Sie z. B. kleine Kinder haben. Auch hier gilt: Durch Bohren einer kleinen Schraube durch den Stamm wird dieser befestigt. Bitte beachten Sie, dass Sie den Bambus bohren, damit er nicht reißt.

Alles erledigt! Jetzt können Sie z. B. Bälle daran aufhängen oder Lichter hineinstellen. Werden Sie uns über die sozialen Medien wissen lassen, was Sie daraus gemacht haben?

Kopfzeile 1
DIY - Bambus-Weihnachtsbaum selber machen 6
512px-Klarna_Payment_Badge
Apple-Zahlungskarte

Bringing the Quality of Bamboo to Europe

Die Öffnungszeiten
Mo-Fr: 08:00-17:30 So: 09:00-16:00

Klicken Sie hier für die Öffnungszeiten an Feiertagen
Kompensieren Sie CO2 mit Bambus-Gutschriften
Allgemeine Bedingungen und Konditionen | Datenschutzbestimmungen
Urheberrecht © 2012 - 2022
Chevron-Down
de_DE_formalDeutsch (Sie)
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram