• HäkchenWebshop bewertet mit 4.9/5
  • HäkchenAusstellungsraum & Schaugarten
  • HäkchenLieferung ab Lager
  • Bewertung 4.9/5
  • Ausstellungsraum & Schaugarten
  • Lieferung ab Lager

Webshop bewertet mit 4.9/5

Ausstellungsraum & Schaugarten

Lieferung ab Lager

Abholung / Ausstellungsraum?
Bamboo Import-Logo

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Stéphane
16 / 04 / 2016
[post-views]

Bambus

Knoten und Verbindungen

Bambusstangen können zum Bau von Häusern, Möbeln, Brücken, Flößen, Türmen, Zäunen und Tausenden von anderen Dingen verwendet werden. Die Herausforderung besteht jedoch darin, wie man den Bambus am besten knüpft und verbindet.

Natürlich sind die traditionellen Knoten wie Mastwurf, Achterzurrung, Gabelzurrung, Schrägzurrung und Kreuzzurrung auch auf Bambusrohre anwendbar, aber es gibt auch spezielle Techniken mit Nadeln, von denen wir Ihnen einige Beispiele zeigen möchten.

Nur zur Klarstellung: Sie werden feststellen, dass wir in diesem Artikel oft von Internodien und Knoten sprechen. Ein Internodium ist der (hohle) Teil des Bambusrohrs zwischen zwei Knoten. Die Knoten sind an der ringförmigen Verdickung des Bambusrohrs zu erkennen und sind fest.

Bambusstangen können zum Bau von Häusern, Möbeln, Brücken, Flößen, Türmen, Zäunen und Tausenden von anderen Dingen verwendet werden. Die Herausforderung besteht jedoch darin, wie man den Bambus am besten knüpft und verbindet.

Natürlich sind die traditionellen Knoten wie Mastwurf, Achterzurrung, Gabelzurrung, Schrägzurrung und Kreuzzurrung auch auf Bambusrohre anwendbar, aber es gibt auch spezielle Techniken mit Nadeln, von denen wir Ihnen einige Beispiele zeigen möchten.

Nur zur Klarstellung: Sie werden feststellen, dass wir in diesem Artikel oft von Internodien und Knoten sprechen. Ein Internodium ist der (hohle) Teil des Bambusrohrs zwischen zwei Knoten. Die Knoten sind an der ringförmigen Verdickung des Bambusrohrs zu erkennen und sind fest.


Zurrgurte

1. Eine der einfachsten Bambusverbindungen ist die gebohrte Laschung. Sägen Sie die aufrechte Bambusstange oberhalb des Knotens ab und bohren Sie ein Loch durch die Stange direkt unterhalb des Knotens. Dann kannst du einen weiteren Bambusstab mit Schnur an den Ständer binden. Um ein Verrutschen des Schläfers zu verhindern, sind auch hier die natürlichen Ringe/Verdickungen des Bambusstabes zu berücksichtigen. Befestigen Sie den querliegenden Bambusstab so, dass die Verdickung gerade auf dem Pfosten liegt.

2. Verwenden Sie ein Stück Eisendraht oder einen behelfsmäßigen Haken, um das Zurrseil durch das gebohrte Loch zu führen. Diese Technik ist besonders gegen Ende nützlich, wenn bereits ein Seil durch den Bambus läuft und das Loch kleiner geworden ist.

3. Oben sehen Sie die fertige Verbindung mit dem Ring des Querträgers genau in der Mitte. Diese Verbindung wird mit einem Mastwurf hergestellt. Unterhalb des Lochs wurde ein zusätzlicher flacher Knoten angebracht, um zu verhindern, dass der Bambus reißt.

4. Die gebohrte Zurrtechnik kann auch verwendet werden, um das Ende einer Schwelle mit einem aufrechten Bambusstab zu verbinden. Hier wird das Seil knapp oberhalb des Bambusknotens/der Bambusdicke festgezurrt. Die nach unten gerichtete Kraft wird die Verbindung verstärken, da das Bambusrohr an dieser Stelle dicker wird. Die Berücksichtigung der natürlichen Äste des Bambusrohrs ist ein wichtiges Grundprinzip für eine stabile Bambuskonstruktion.

5. Die gleiche Technik kann bei Bambusverbindungen angewendet werden, die aus mehr als einem Querbalken bestehen.

6. ... oder für Eckverbindungen mit einem aufrechten Bambusstab.

7. ... oder eine Kombination von Querverbindungen mit einer Eckverbindung.

8. Dieses letzte Beispiel zeigt eine gebohrte Bambusverbindung aus 4 Querträgern mit 1 aufrecht stehenden Bambusstange. Sobald die Verbindung hergestellt ist, können Sie zusätzliches Garn hinzufügen und es für mehr Festigkeit festbinden.


Verzurren mit Stift

1. Eine Variante des gebohrten Laschings ist der Bolzenlasching, bei dem das Garn nicht durch ein Loch geführt, sondern um den Bolzen gebunden wird. Die Stärke dieser Verbindung hängt von der Stärke des Stifts ab. Verwenden Sie daher massive Bambusruten oder eine Rute aus Hartholz oder Metall.

2. Beginnen Sie damit, einen Mastwurf unter den Stift zu legen.

3. Binden Sie dann die Bambusrohre zusammen und schlingen Sie das Seil ein oder mehrere Male waagerecht um die Verbindung, um das Seil straff zu ziehen. Mit einem Flachknoten abschließen.

4. Alternativ können Sie diese Verbindung auch herstellen, indem Sie den aufrechten Bambusstab um eine Vierteldrehung drehen, so dass der Stift im Verhältnis zum Querbalken gekreuzt ist.


Zurrgurt mit Schrägbolzen

1. Für die schräge Stiftverbindung bohren Sie ein Loch durch den Bambusknoten. Beginnen Sie mit dem Bohren knapp oberhalb des Knotens und enden Sie auf der anderen Seite knapp unterhalb des Knotens. Der Winkel kann ein wenig angepasst werden, wenn Sie möchten.

2. Stecken Sie dann einen langen Stift durch das schräge Loch. Dieser Stift dient als Stütze für die Bambusschwelle.

3. Beginnen Sie mit einem Mastwurf unter dem Bolzen, dann knoten Sie die Querstange an den abgewinkelten Bolzen.

4. In diesem Beispiel wird die Verbindung mit einem langen Seil hergestellt. Separate Knoten zwischen den beiden Bambusstäben und um jeden Punkt, durch den der Bolzen geht, könnten ebenfalls verwendet werden und würden wahrscheinlich ein schöneres Ergebnis ergeben.


Stift- und Lochverbindung

1. Für die Verbindung von Bambusstab und Loch bohren Sie ein Loch in den aufrechten Bambusstab, das genau den gleichen Durchmesser hat wie der Stab, den Sie einführen wollen. Achten Sie darauf, dass der Bambusstab dünner ist als der Ständer. Verwenden Sie zum Bohren des Lochs eine Bohrmaschine oder eine Lochsäge.

2. Der dünnere Bambusstab kann dann in das Loch geschoben werden, bis er die Rückwand des Pfostens berührt.

3. Bohren Sie nun von der Seite her ein Loch durch beide Bambusstäbe, damit Sie einen Stift einstecken können, um die Verbindung zu sichern. Diese Art der Bambusverbindung wird sehr häufig beim Bau von Häusern, Möbeln oder Leitern verwendet. Wenn Sie eine Bambusleiter bauen wollen, achten Sie darauf, dass Sie das Loch in den aufrechten Bambusstab direkt über einem Knoten bohren, um ihn zu verstärken. Bei Bedarf kann der Zapfen dann abgesägt werden.

4. Um zu verhindern, dass die Verbindung bei starker Belastung reißt, kann sie mit Bindfaden abgeschlossen werden.


Schlüsselloch-Anschluss

1. Bei einer Schlüssellochverbindung wird ein dünneres Stück Bambus (der "Schlüssel") in einen dickeren Bambusstab eingeführt und dann mit einem Stift gesichert.

2. Das Loch im aufrechten Bambusstab sollte gerade groß genug sein, um ein dünneres Stück Bambus einzuführen. Das Anschwellen des Knotens am Ende dieses Bambusstücks sorgt dafür, dass der "Schlüssel" stecken bleibt.

3. Beachten Sie auch hier, dass der dickere Stock mit einem Knoten endet, um ihn zu verstärken. Außerdem müssen Sie die Innenseite des Knotens zuerst durchstechen, damit das dünnere Stück hineinpasst.

4. Dann schieben Sie den etwas dickeren Bambusstab über den Schlüssel, bis er den aufrechten Bambusstab erreicht.

5. Bohren Sie ein Loch durch den dickeren Bambusstab und den Schlüssel, damit das Ganze mit einem Stift gesichert werden kann.

6. Um ein schönes Endergebnis zu erzielen, können Sie den Stift absägen und die Verbindung mit Schnur abschließen.


Geknotete Schläferstütze

1. Bei der geknoteten Schwellenauflage wird ein Stück Bambus an einer aufrechten Bambusstange festgezurrt.

2. Die Schwelle wird dann auf das Bambusstück gelegt und verknotet.

3. Die geknotete Schwellenauflage kann auch mit gebohrten Zurrmitteln kombiniert werden. Spielen Sie mit der Länge des stützenden Bambusstücks, so dass es auf dem nächstgelegenen Knoten der aufrechten Bambusstange aufliegen kann.


Diagonale Eckstützen

1. Diagonale Eckstützen können an fast jeder Bambusverbindung angebracht werden und sorgen für zusätzliche Stabilität. Versuchen Sie, die Stütze kurz vor oder über den Knoten zu befestigen, um maximale Festigkeit zu erreichen. Falls gewünscht, können die Fugen mit Bindfaden geschlossen werden.

2. Es können auch zwei diagonale Eckstützen verwendet werden, aber beachten Sie, dass mehrere Löcher den aufrechten Bambusstab schwächen können, wenn sie auf gleicher Höhe gebohrt werden. Setzen Sie also eine Stütze etwas höher als die andere.

3. Wenn die Stütze nicht über einem Knoten endet, muss sie unbedingt abgebunden werden. Legen Sie einen Mastwurf knapp unter und über die Stütze, um ein Reißen zu verhindern.

4. Diagonalstreben können für alle rechtwinkligen Verbindungen verwendet und mit Bolzen oder Schnur gesichert werden.


Wie kann man Bambusrohre verlängern?

Bambusstäbe mit unterschiedlichen Durchmessern können miteinander verbunden werden, indem ein dünnerer Stab in einen dickeren geschoben wird. Das Ende der dickeren Stange muss dann abgebunden werden, damit sie nicht reißt. Diese Art der Verbindung wird häufig für lange Angelruten oder Fahnenmasten verwendet.

geklemmte Bambusmuffenverbindung 1
Knüpfen und Verbinden von Bambus 47

Es gibt verschiedene Techniken zum Verlängern von Bambusrohren, z. B. kann das dünnere Rohr mit einem Stift befestigt werden, oder es können Rillen in das dickere Bambusrohr geschlagen werden, um das dünnere Rohr besser zu befestigen.

Zwei Bambusstangen mit gleichem Durchmesser können mit einem etwas dünneren inneren Bambusstab verbunden werden. Dieser dünnere Stab kann entweder sichtbar bleiben oder durch Zusammenschieben der beiden dickeren Stäbe verdeckt werden.

1. Um eine Klemmverbindung herzustellen, sägen Sie zwei Kerben bis zum Knoten des dicksten Bambusstabes. So haben Sie vier gleiche und flexible Teile.

2. Machen Sie die Kerben breit genug, um genügend Spielraum für den dünneren Bambusstab zu haben.

erweitern 1
Bamboo-Knoten und Verbindungen 48

3. Schieben Sie den dünneren Stock in den dickeren Stock bis zum Knoten.

4. Prüfen Sie, ob die Bambusstäbe gut zusammenpassen. Wenn der dicke Stock zu weit offen ist oder der dünne Stock zu viel Platz hat, wählen Sie einen anderen Bambusstab, der besser passt.

5. Beginnen Sie die Zurrung am Knoten und wickeln Sie das Seil über eine lange Schlaufe.

6. Ziehen Sie nach ein paar Umdrehungen am Ende der Schlaufe, um das Seil zu sichern.

7. Binden Sie das Seil weiter um die Schlaufe, bis das Ende erreicht ist, und führen Sie das Ende des Seils durch die Schlaufe.

8. Ziehen Sie am Anfang des Seils, um die Schlaufe fest gegen den verzurrten Bereich zu ziehen.

9. Ziehen Sie weiter und die Schlaufe verschwindet unter dem verzurrten Teil.

10. Beenden Sie die Verbindung, indem Sie die Enden des Seils abschneiden, oder lassen Sie ein Stück Seil übrig, damit der Knoten später gelöst werden kann.

erweitern 2
Knüpfen und Verbinden von Bambus 49

Querverbindung

1. Die Kreuzverbindung ist eine gängige und einfache Bambusverbindung, bei der ein dünnerer Stock durch einen dickeren Stock gesteckt wird. Das Ganze kann mit Bindfaden abgeschlossen werden, um die Verbindung zu verstärken und ein Reißen zu verhindern.

Vernetzungen werden häufig zum Bau von Bambusschirmen oder Flößen verwendet. Bei dieser Technik wird ein Bambusspieß durch eine Reihe von Bambuspfählen gesteckt.

2. Die Löcher im aufrechten Bambusstab sollten so groß sein, dass die Äste des Querbalkens durch die Löcher passen (es sei denn, die Äste werden vorher glatt geschliffen). Um ein Verrutschen des Querbalkens zu verhindern, können Sie einen Dübel durch die Verbindung stecken und/oder ihn mit Schnur sichern.


Reparatur von Rissen im Bambus

Wenn Bambusrohre gerissen sind oder wenn sie beim Bohren eines Lochs reißen, können Sie die Risse mit dieser einfachen Technik wieder verschließen.

1. Nehmen Sie ein kurzes Stück Schnur und machen Sie an beiden Enden eine Schlaufe.

2. Wickeln Sie das Seil 2 bis 3 Mal um den geknickten Bambusstab und stecken Sie einen Stab durch jede Schlaufe. Die exakte Länge des Seils lässt sich einstellen, indem man eine der Schlaufen löst und sie im gewünschten Abstand wieder verknotet.

3. Drehen Sie nun einen der Stöcke um den Bambusstab, so dass sich das Seil strafft und sich der Riss zu schließen beginnt.

4. Sobald der Riss geschlossen ist, können Sie die Stöcke mit einem zusätzlichen Stück Schnur zusammenbinden, damit Sie weiterhin Druck auf die Bambusstange ausüben können.

5. Sie können nun ein Seil an der Stelle des Risses befestigen, damit der Riss nicht zurückkommt, wenn Sie die Klemme entfernen. Anstelle des Seils können Sie auch starkes transparentes Klebeband oder Schlauchschellen verwenden.


Quelle: Buckon Strand

Ideal-Logo
512px-Klarna_Payment_BadgePay logo paypalApple-Zahlungskarte

Bringing the Quality of Bamboo to Europe

Die Öffnungszeiten
Mo-Fr: 08:00-17:30 So: 09:00-15:00

Klicken Sie hier für die Öffnungszeiten an Feiertagen
Kompensieren Sie CO2 mit Bambus-Gutschriften
Allgemeine Bedingungen und Konditionen | Datenschutz und Cookie-Erklärung
Urheberrecht © 2012 - 2022
Chevron-Down
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram